NeuigkeitenNachbericht: Digital Theke meets XR

Nachbericht: Digital Theke meets XR
Die XR-Branche gehört zu den innovativen und wachstumsstarken Branchen der Digitalwirtschaft. Die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten der VR & AR Technologie werden auch für kleinere und mittlere Unternehmen immer interessanter. In der zweiten Ausgabe des Frühjahrsprogramms der Digital Theke Berlin diskutierten die VR-Expertinnen Dr. Laura Hirvi vom Virtual Reality Berlin-Brandenburg e.V. und Silke Ababneh von vr4content in kleiner Runde mit Berliner Unternehmer*innen.
Wie schaffe ich ein nachhaltiges Erlebnis und wie funktioniert immersives Storytelling mit XR-Technologien. Dies zeigten die vorgestellten sehr anschaulichen Projekte, wie die Augmented-Reality-Produktion „Meet the Talents to go“. Mit DANCE AR als Mobile App tanzt das Ensemble Gauthier Dance Company / Theaterhaus Stuttgart durch die Kamera Ihres Smartphones, wo immer der Nutzer ist.

Gauthier Dance Augmented-Reality-App | TanzAR

Ob Kreativwirtschaft, Industrie oder Handwerk den Einsatzmöglichkeiten von XR sind kaum Grenzen gesetzt. Eine wichtige und zentrale Frage ist allerdings weiterhin die Distribution des Contents und wie ich meine Zielgruppe erreichen kann. Mittlerweile gibt es in Deutschland 1.300 Firmen mit XR-Bezug und das geschätzte Umsatzvolumen lag 2020 bei rund 400 Millionen Euro. (Quelle: Medien Netzwerk NRW). Berlin gehört mit seinen großen Universitäten, Hochschulen, Start-Ups, Freelancers & XR-Enthusiasten zu den HotSpots.

Wir danken allen Teilnehmer*innen für den interessanten Austausch und freuen uns auf die nächste Digital Theke am 6. April 2022 zum Thema Förderprogramme. Diesmal zu Gast ist Ines Adametz von der Investitionsbank Berlin, IBB die uns Rede und Antwort stehen wird. 

Melden Sie sich gerne jetzt schon an.

Die Digital Theke Berlin ist ein gemeinsames Format der Digitalagentur Berlin, Berlin Partner, IHK Berlin, Investitionsbank Berlin und Handwerkskammer Berlin.